Dienstag, 28. Dezember 2010

Kein Autobahnlärm mehr!

Die letze bergwärtsfahrende Igler ist im Wald verschwunden....
 Fällt was auf? Natürlich, man kann es auf dem Photo nicht wahrnehmen. 
Es ist still. (ich wiederhole mich)
Sicher man hört noch die Mittelgebirgsstraße, aber die Stille ist deutlich wahrnehmbar.  Auch ich konnte trotz hartnäckiger Erkältung (Ohren und Nase zu) den Unterschied bemerken.
Das Panorama vom Bichlweg aus auf die Baustelle des kommenden Jahres für die zweite Röhre steht auch auf Panoramio online
Besonders interessant: desto tiefer man steigt , desto stiller wird es, ist man allerdings unter der Autobahn durch hört man den Verkehrslärm der Stadt (aber das sind ja Peanuts)









Kommentare:

Marcellina hat gesagt…

Ich habe noch Fragen für Dich: wegen den Schalensteine in der Gegend (Tantegert, Rosengarten) — sind die eigentlich wirklich so alt als man behauptet? Oder nachgemacht? Gab es irgendwann irgendeine Art von wissenschaftlicher Forschung über die Steine? Oder ist es hauptsächlich Vermutung? Und kennst Du den Schalenstein am Rosengarten?

Paschberg hat gesagt…

I have "scanned" my books. There is a popular-scientific book from Karl Luhan "Herrgottssitz und Teufelsbett" (Verlag Jgend und Volk, 1979) on strange sites all over Austria.
How old the ones in Tyrol are? I don´t know. In France, this book says, the La Ferrassie Stones are 50.000 years old. I don´t think this will fit for Tyrol due to the ice-ages (Günz- or Würm-). So I suppose the ours must be younger then 10.000 years. If there hade been older "Schalensteine" they would haven been "erased" by the glaciers.
I don´t know the stone in the Rosengarten - but as the stones in this area look like ther could be more than one....

Paschberg hat gesagt…

PS.: A good source for information might be the "Tiroler Heimatblätter" which are available in the Ferdinandeums bilbiotheque.

Marcellina hat gesagt…

Danke! Und Happy New Year!